Cookie-Verwaltung
Ir arriba

Tayrona Nationalpark

Tayrona_destino.jpgAn den Stränden von Tayrona fühlen Sie sich wie echte Entdecker! Auf der einen Seite die undurchdringliche Üppigkeit des Dschungels, in dem sich Relikte der indigenen Tayrona-Kulturen befinden und zahlreiche endemische Arten von Flora und Fauna verstecken; auf der anderen Seite der endlose türkisfarbene Horizont der Karibik.

Tayrona Nationalpark

Buchungsinformation

Dieser Ort ist in 3 unserer Rundreisen enthalten:

Stellen Sie sich Ihre Wunschreise mit diesem Ort zusammen

Der Nationalpark und seine einzigartige Natur

In Tayrona kommen die verschiedensten Ökosysteme Kolumbiens zusammen: Trocken-, Feucht- und Nebelwald, Mangroven, Korallenriffe, Seegraswiesen und Sandböden. Die Einzigartigkeit der Kulisse ergibt sich aus dem Zusammenspiel karibischer Strände, bis an diese heranreichende Tropenwälder und der dahinterliegenden Gebirgskette Sierra de Santa Marta. Manchmal kann man vom Strand aus den schneebedeckten, auf 4.000 Meter Höhe gelegenen Cristobál Colón Gipfel sehen. Ein Moment für die Ewigkeit! In den Bergen verstreut leben ca. 30.000 Ureinwohner, die zu 4 verschiedenen indigenen Stämmen gehören. Ausserdem gibt es 1.000 Jahre alte Ausgrabungen zu bewundern, die diesem Ort erhebliche archäologische Bedeutung verleihen. 

Im Nationalpark können Sie entlang eines Waldweges durch den Dschungel von Tayrona und entlang der Buchten wandern und an den verschiedenen Stränden rasten und sich erfrischen. Oder Sie gehen auf die Suche nach archäologischen Überresten und machen sich auf die Wanderung nach „Pueblito“. Sie können auch versuchen, einige der zahlreichen endemischen Tier- und Pflanzenarten zu beobachten, die im Park leben - Reptilien, Amphibien, Affen und Vögel, wie den weißen Adler. Wenn Sie die Meeresfauna erkunden möchten, gibt es zudem gute Tauchmöglichkeiten. Dabei ist zu beachten, dass Sie an einigen Stränden wegen gefährlicher Unterwasserströmungen nicht baden können. 

Wann ist der Tayrona Nationalpark 2023 geschlossen?

Der Tayrona Nationalpark gehört zu den meistbesuchten touristischen Sehenswürdigkeiten Kolumbiens. Aus diesem Grund wird der Park zwei bis drei Mal im Jahr zur Pflege und nachhaltigen Erholung geschlossen. 

2023 schliesst der Tayrona Nationalpark zu den folgenden Zeiten:
1.-15. Februar; 1.-15. Juni, 19.-2. November

Die Sehenswürdigkeiten von Tayrona

  • Baden in der “Piscina Natural”, die vor langer Zeit von den Indigenen zum Fischen angelegt wurde.
  • Entspannen am “Cabo de San Juan de Guía” Strand – einem der schönsten des Nationalparks
  • Vogelbeobachtungstour
  • Den Blick schweifen lassen über die entfernten Gipfel der Sierra Nevada de Santa Marta. 

Reise-Erlebnis in Tayrona: Romantisch entspannte Tage in Palomino