Ir arriba

Kolumbien Reisen | Panorama Medellin„Medellín, die Blumen aus Santa Elena, die verwandelst du in Blütenblätter wunderschöner Frauen.“ Kompliment an Medellín

Die zweitgrößte kolumbianische Stadt hat sich in ein kulturelles Zentrum erster Klasse verwandelt. Moderner als die anderen Städte, gibt Medellín sich Mühe Einwohnern und Besuchern bequeme Infrastrukturen und interessante kulturelle Events zu bieten. Das Wichtigste ist die Feria de las Flores, das Blumenfest, im August, wenn die Fröhlichkeit und Schönheit, die diese Stadt ausmachen, sich vereinen, um ein großartiges Schauspiel zu bieten. Der Höhepunkt ist der Umzug der Silleteros, wo Kunsthandwerker vom Land 4 Stunden lang riesige bunte Blumen-Arrangements tragen, die bis zu 160kg wiegen können.

Medellín ist eine relativ junge Stadt, deren Gründung wegen des Widerstands der Nachbarstadt Santa Fé mehrmals verhindert wurde, da diese ihr Hoheitsgebiet sichern wollte. Endlich wurde Medellín im Jahr 1675 auf den Berghängen von 7 Hügeln geboren, die man heute dank des Metrocables, dem Netz der Seilbahnen, bequem besuchen kann.

Medellín und die Region Antioquia, sind für die Qualität ihrer Stoffe und ihres Kunsthandwerks bekannt, deshalb ist es interessant, das Museum von Antioquia zu besuchen, wo Sie die Arbeitsformen, die Materialien und die typischen Beispiele des Kunsthandwerks von Antioquia kennenlernen können. Und natürlich nachher einige Stücke im Zentrum von Medellín oder in seinen zahlreichen Einkaufszentren zu kaufen.

Die Freundlichkeit seiner 2 Millionen Einwohner und die Schönheit seiner Frauen sind sprichwörtlich. Dank seinem lebhaften Nachtleben und Sinn für Humor, ist es fast unmöglich, keine Freunde in Medellín zu machen.

Die Sehenswürdigkeiten von Medellín:

  • Die Feria de las Flores, der beste Moment, um Medellín in seiner ganzen Pracht kennenzulernen
  • Eine Fahrt mit dem Metrocable, die Seilbahn von der aus man die ganze Stadt sehen kann.
  • Die Plaza de Botero, wo Sie sich mit verschiedensten Skulpturen des medelliner Künstlers fotografieren können
  • Das Antioquia Museum, wo man alles über die Geschichte, die Lebensformen und die Kunsthandwerkstraditionen dieser wichtigen kolumbianischen Region lernen kann.
  • Eine Nacht ausgehen im Stadtzentrum, tanzen, sich amüsieren und Spaß haben an der Fröhlichkeit und dem Rhythmus der „Paisas“, wie sich die Bewohner von Antioquia nennen. 

 

 

Wir weisen Sie auf die Nutzung von Cookies hin um die Navigation auf dieser Webseite zu erleichtern, nötige Sicherheitsstandards einzuhalten und Nutzungsdaten für die Weiterentwicklung zu analysieren. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite geben Sie hierzu Ihr Einverständnis.